Monate: Januar 2015

Im Test: Katzenspielzeug Funny Butterfly

Am Wochenende war unser Dosinchen wie so oft in einer BKH-Gruppe auf Facebook zugange. Dort posteten verschiedene User ihre Clips, die ihre Samtpfoten in Action mit dem „Funny Butterfly“ zeigten. Dieses Katzenspielzeug schien mehr als gut anzukommen und auch die 4 Katerjungs vom Schnurrblog sind total verrückt danach!^^ Da Zooplus das gute Stück ohnehin gerade im Angebot hatte und wir – wie Ihr wisst – viiiiiel zu wenig Spielzeug haben, machte sich Dosinchen direkt an die Bestellung… Wäre sie da nur mal nicht sooo voreilig gewesen.^^

[Literatur] Krankheiten der Katze

Krankheiten der Katze Begründet von Vera Schmidt und Marian C. Horzinek 5., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage 2014 1080 S. , 794 Abb. , gebunden ISBN: 9783830412427 Katze komplett: Ob Kippfenster-Syndrom, FIP oder Gerinnungsstörung – dieses Buch umfasst alle Krankheiten der Katze, von der Ätiologie bis zur Prognose. Das renommierte Autorenteam hat sämtliche Kapitel auf den neuesten Stand gebracht, inklusive modernster Diagnostikmethoden und Erfolg versprechender Therapiekonzepte. Dabei ist die Neuauflage durch die verbesserte Gliederung jetzt noch übersichtlicher:

Kimbi war krank…

…aber heute geht es ihr zum Glück wieder besser! Es fing am letzten Sonntag an als mir auffiel, dass Kimbi ihr linkes Auge nicht mehr richtig öffnete. Großartig was feststellen, konnte ich jedoch leider nicht. Am Montag dann tränte das Auge extrem, aber zum Glück war kein Eiter zu erkennen. Da sich unsere Tierärztin in Urlaub befand und ich aus Erfahrung absolut nichts von der nahegelegenen Tierklinik halte, habe ich mich zuerst einmal im Internet schlau gemacht. Dort wurde mir dann zu Augentrosttee und Euphrasia Augentropfen geraten, welche wir dann auch gleich dienstags besorgt haben. Beides beinhaltet die Heilpflanze Augentrost und ich bin wirklich begeistert: Schon einen Tag später sah das Auge schon viel besser aus und seit heute ist es nun ganz geöffnet und tränt auch nicht mehr! Ich hoffe nun, dass sich Kimbi lediglich einen „Zug“ geholt hatte und kein Pilz mit im Spiel war. Denn zur Zeit müssen wir uns noch mit alten, undichten Fenstern herumplagen, welche auch bereits zu Schimmel in der Wohnung geführt haben. Demnächst werden jedoch komplett neue Fenster …