Fotografie
Kommentare 1

Eure Samtpfoten und ihre Geschichten [Teil 2]

Heute veröffentlichen wir den nächsten Teil Eurer wunderschönen Geschichten und Fotos… http://www.schnurrwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif

Mein kleiner Sorgen Kater Gizmo , er wurde ausgesetzt als er krank war , hat chronischen Katzenschnupfen und eine Autoimmun Krankheit. Er hätte beinahe seine Augen verloren, aber lange Behandlung und viel Liebe haben es geschafft das es ihm verhältnismäßig gut geht. Er wird zwar nie wieder gesund und alle 4 – 6 Wochen ist der Tierarzt angesagt und er bekommt seine Cortisonspritze, aber er hat keine Schmerzen und es geht ihm gut damit. Bevor jemand etwas sagt wegen der ganzen Chemie: Ich habe es vorher mehrere Monate mit Homöopathie versucht, aber er hätte fast sein Auge verloren – deshalb jetzt Cortison.
Ich möchte nicht mehr das er leidet und damit geht es ihm verhältnismäßig gut.
*Andreas*

Meine Diva Lexa.
Sie ist gesund aber ein kleines Biest! Aber trotz allem habe ich sie sehr lieb, sie gehört zur Familie…
…aber das ist wohl klar.
*Andreas*

Das ist Peanut, unser jüngster und frechster Kater, er hat es faustdick hinter den Ohren!
Allerdings ist er auch ein ganz großer Schmuse-Bär, den ich von meinem Schoß manchmal gar nicht weg bekomme.
Er wird bald schon ganze 7 Monate alt.
*Nisi Hyde*

Falls Ihr noch nicht an unserem Gewinnspiel teilgenommen habt, es läuft noch bis einschließlich 02.11.2014.
Auf Facebook sowie hier im Blog.

Kategorie: Fotografie

von

Nadine

Kimbi & Enny ~ zwei Katzenmädels ~ schnurren hier aus dem Nähkästchen über all' das, was Katz' & Dosenöffner so beschäftigt. Über ein Abo unseres Blogs würden wir uns sehr freuen.

1 Kommentare

  1. Elke Holz sagt

    Manche Geschichten der Katzen sind echt traurig. Und es ist immer wieder eine
    Freude zu lesen, wie sich tierliebe Menschen der Katzen annehmen, ihnen helfen
    und ein gutes Zuhause geben.
    Wenn man erst mal eine Katze aufgenommen hat und sieht, wie sie es genießt bei den Menschen zu sein, dann möchte man sie auf nicht mehr missen. Das kann ich
    nur bestätigen. Und die Tiere sind so dankbar und anhänglich, wie ich es mir
    bei manchen Menschen wünschen würde!!!

    Liebe Grüße
    von Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

http://www.schnurrwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.schnurrwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.schnurrwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.schnurrwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.schnurrwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.schnurrwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.schnurrwelt.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...