Monate: Februar 2012

Dauerrolligkeit trotz Kastration

Selena’s Geschichte Nachfolgend dokumentiere ich die Geschichte von Selena, die aufgrund ihrer Dauerrolligkeit und die damit verbundenen Verhaltensauffälligkeiten jetzt bei meiner Freundin Kerstin lebt. Vielleicht gibt es Katzen, die ähnliche Probleme haben und ich kann mit diesem Bericht auch anderen Dosenöffnern helfen. 18.11.2010 Selena wird in Ungarn kastriert. 31.12.2010 Selenas Einzug bei uns. 04.01.2011 Da Selenas Gesäuge recht auffällig (geschwollen) ist und sie sich vermehrt immer wieder daran leckt, kommt in uns der Gedanke hoch, sie könne evtl. (schein-)schwanger sein. Erster Besuch beim Tierarzt, welcher einen Witness LH-Test vornimmt. Zu diesem Zeitpunkt ist jedoch kein LH-Anstieg nachweisbar. 05.01. – 18.02.2011 In diesen Wochen wird Selena zusehends unruhiger, was sich insbesondere durch Maunzen und Gurren nach den nächtlichen Toilettengängen äußert. Eine Rolligkeit jedoch bringen wir damit erstmal nicht in Verbindung. 19.02.2011 Tag 1 der eindeutig „erkennbaren“ Rolligkeit, die sich durch lautes Maunzen und Heben des Hinterteils äußert. Die Tage zuvor war Selena schon deutlich anhänglicher als zuvor. 21.02.2011 Wir holen uns ein homöopathisches Arzneimittel bei der Tierarztpraxis ab, welches Selena nun an den drei darauffolgenden Tagen …